Förderverein Flattich-Schule Mössingen e.V.

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDF | Drucken |

Aktuell:

 

 


Am Dienstag, 4.Juni 2013 fand die diesjährige Mitgliederversammlung des Fördervereins der Flattich-Schule statt. Zu Beginn der Versammlung gedachten die Anwesenden des verstorbenen Vereinsmitgliedes Rita Pehlke-Seidel. Der 2.Vorsitzende Uli Haas würdigte in einem kurzen Abriss ihre Arbeit für den Verein, für den sie u.a. als Kassenprüferin tätig war. Verein und Schule verlieren in ihr eine engagierte Mitkämpferin für die Interessen und die Bedürfnisse unserer Schülerinnen und Schüler. Die Familie hatte in der Todesanzeige anstelle von Blumen um Spenden für unseren Verein gebeten. Inzwischen ist bereits eine beträchtliche Summe auf unserem Konto eingegangen, für die wir ganz herzlich danken.

Im Anschluss daran berichtete der 1.Vorsitzende Jan Weiblen über das vergangene Jahr. Der Verein finanziert u.a. eine Trommelgruppe, die von insgesamt 7 Schülern besucht wird. Die Gruppe wird beim Mössinger Allerlei am 7.7. um 11.35 h auf der Bühne auftreten. Außerdem unterstützt der Verein die Schule durch Zuschüsse zum Wintersporttag und zu Klassenfahrten. Die Stelle von Frau Nina Leicht wurde vom Verein im Rahmen des Projekts „Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund“ bis zum 31.3. 2013 mit Hilfe des Jobcenters und von Sponsoren finanziert. Fr. Leicht bietet auch Nachhilfe im Rahmen des vom Bund finanzierten „Bildungspakets“ an. Da sie zum Ende dieses Schuljahres in Rente geht, wurden Überlegungen zur Fortführung dieser Aufgaben angestellt.
Für die verhinderte Kassiererin Roswitha Turad stellte der 1.Vorsitzende Jan Weiblen den Kassenbericht vor, der eine ausgeglichene Bilanz darbot. Es wurde in diesem Zusammenhang darüber diskutiert, ob man auch eine Ausweitung der Ganztagsangebote finanzieren könne.
Anschließend bescheinigte die Kassenprüferin Dorothee Sonntag-Stolpp der Kassiererin eine korrekte und übersichtliche Buchführung.
Schulleiter Carl-Heinz Nisi bedankte sich im Namen der Schule bei den Aktiven des Vorstands für ihr Engagement und beantragte die Entlastung des Vorstands, die einstimmig vorgenommen wurde.
In der Aussprache über den Bericht des 1.Vorsitzenden entstand eine längere Diskussion über die Zukunft des Vereins und über die Möglichkeiten, den Verein bei Eltern mehr ins Bewusstsein zu rücken.
H.Haas gab anhand von Fotos einen kurzen Rückblick auf die Höhepunkte des Jahres 2012. Im Anschluss an den offiziellen Teil unterhielten sich die Anwesenden noch bei Sprudel, Saft und Brezeln.


 

Bei der Mitgliederversammlung des Fördervereins der Flattich-Schule am Donnerstag, 24.5. 2012 wurde Jan Weiblen zum neuen 1.Vorsitzenden des Vereins gewählt.
Der seitherige Vorsitzende Uli Haas hatte sein Amt nach 12 Jahren Amtszeit aus persönlichen Gründen zur Verfügung gestellt.

Der neue Vorstand sieht jetzt folgendermaßen aus:
1.Vorsitzender: Jan Weiblen
2. Vorsitzender: Ulrich Haas
Kassiererin: Roswitha Turad
Beisitzerin: Christiane Ebeling
Beisitzer: Thorsten Blumtritt


Seit 1976 gibt es in Mössingen einen „Verein zur Förderung Lernbehinderter“.

Dieser hat es sich laut Satzung zur Aufgabe gemacht:

  • die Flattich-Schule finanziell dort zu unterstützen, wo freiverfügbare Mittel nicht vorhanden sind und der Schulträger nicht weiterhelfen kann oder überfordert wäre
  • Zuschüsse zu Klassenfahrten und Schullandheimaufenthalten zu geben
  • einzelne Kinder oder deren Eltern zu unterstützen, wenn eine besondere Bedürftigkeit festgestellt wird
  • schulbegleitende Angebote anzubieten (siehe unten)

Seit September 2009 heißt der Verein „Förderverein Flattich-Schule Mössingen e.V.“, da der Begriff „Lernbehinderte“ als nicht mehr zeitgemäß empfunden wurde.

 

Laufende Aktivitäten:

  • wöchentliche Trommelgruppe (2 Gruppen mit insgesamt 8 Schülern), Mitarbeiterin: Fr. Daiber-Rahn

 


Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE

Protokoll der Mitgliederversammlung des Fördervereins der Flattich-Schule
Mössingen e.V. vom 12.7. 2016, 20.00 Uhr

 

Anwesend: H. Weiblen, H. Haas, H. Blumtritt, Fr. Ebeling, Fr. Turad, Fr. Sonntag, Fr. Maier, Fr. Sonntag, Hr. Nisi, H. Kaiser, Fr. Rist, Fr. Schelling

Entschuldigt: Fr. Hillmann, Fr. Bornhäuser

Leitung: Hr. Weiblen, Protokoll: Hr. Haas

 

Tagesordnung:

1.     Bericht des Vorsitzenden

2.     Kassenbericht

3.     Kassenprüfungsbericht

4.     Aussprache / Fragen zu den Berichten

5.     Entlastung des Vorstands

6.     Wahl des Vorstands

7.     Verschiedenes

 

1. Bericht des Vorsitzenden: Herr Weiblen bedankt sich bei den Verantwortlichen für die Vorbereitung der Mitgliederversammlung. Er zeigt zum Einstieg eine Foto-Schau des Projekts „Freizeit“ von den Projekttagen 2016 und verweist darauf, dass viele der Projekte nur durch die Unterstützung des Fördervereins möglich waren.

Er zählt beispielhaft Dinge auf, die durch unseren Verein finanziert wurden:

·       Kosten für Bierbänke und Übernahme des Abmangels aus Getränke-/Essensverkauf der Schülerfirma beim Fußballturnier der Förderschulen in Mössingen

·       Startgeld für Stadtlauf Kl. 5/6, (2016 beteiligten sich sogar 2 Klassen!)

·       Trommelgruppe Daiber-Rahn läuft nach wie vor sehr gut, seit dem Schuljahr 2015/16 sind 2 Gruppen aus Kl. 5 dabei, sie werden am Schulfest auftreten.

·       Der Wintersporttag (Badkap, Eishalle) wurde bezuschusst, die gemeinsame Busfahrt ist ein wertvolles Gemeinschaftserlebnis.

·       Der Verein übernahm Sicherung des Mittagessens für Schüler, dies wurde inzwischen aber eingestellt, da es von einzelnen missbraucht wurde.

·       Weiterhin laufen immer Gelder aus dem Bildungspaket (vor allem Zuschüsse für Schullandheime) über unseren Verein, dadurch wird vermieden, dass das Geld bei manchen Eltern „versickert“. Die Zusammenarbeit mit dem Landratsamt läuft hier ganz problemlos

·       Unterstützung von Klassen-Festen und -Ausflügen

·       Schullandheime Kl. 5/6, 7 und 8/9 wurden finanziell unterstützt

·       Verfügungsgeld für Lehrer in Höhe von z.Zt. 30.- € pro KollegIn

 

2. Kassenbericht Fr. Turad (Beträge fürs Protokoll z.T. gerundet)

Momentan haben wir 69 Mitglieder

Einnahmen (Beispiele):

Mitgliedsbeiträge: 1.806.- , Spenden: 150.-, Zuschuss Daiber-Rahn: 532.-

Zuschüsse an Klassen: 667.-,  Zinseinnahmen: 11.-, Zuschüsse allgemein: 2048.-

 

Ausgaben (Beispiele):

Versicherungen und Beiträge: 162.-, Sonstige Ausgaben Klassen: 1.728.-

Honorarkräfte Fr. Daiber-Rahn: 609.-,   Anschaffungen: 630.-

 

Einnahmen gesamt 2015: 5.245,49 €

Ausgaben gesamt 2015: 3.169,90 €

Nettovermögen gesamt: 27.899,56 €

 

3. Kassenprüfungsbericht: Fr. Sonntag verliest den Kassenprüfungsbericht vom 11.7.2016 (s. Anlage zum Protokoll)

Die Kassenprüfung durch Hillmann und Fr. Sonntag verlief ohne Einschränkung mit durchweg positivem Ergebnis.

 

4. Fragen / Aussprache:

·       Hinweis: am Schuljubiläums-Fest (24.9.) sollte unbedingt auch auf das 40jährige Vereinsjubiläum hingewiesen werden

·       Neue Mitglieder werben (wegen Altersstruktur der Mitglieder)

·       Zusammenarbeit Schule-Verein wird sehr positiv beurteilt

·       Die Finanzlage des Vereins ist nach wie vor sehr positiv, wir können wirklich mehr Geld ausgeben, es ist nur die Frage, wofür?

·       Die Außen-Gestaltung des Schulgeländes ist immer noch in der Planungsphase: Wenn diese realisiert wird, kommen sehr große Summen (10.000.-?) auf uns zu

 

5. Entlastung des Vorstands:

Hr. Nisi bedankt sich beim Vorstand für die Arbeit im Förderverein, von der die Schule und alle SchülerInnen profitieren. Er beantragt die Entlastung des Vorstands. Diese erfolgt durch die Anwesenden einstimmig bei Enthaltung der Betroffenen.

 

6. Wahl des Vorstands:

Der bisherige Vorstand ist bereit, sich erneut wählen zu lassen, es stehen zur Wahl:

1.Vorsitzender: Jan Weiblen

2. Vorsitzender: Uli Haas

Kassiererin: Roswitha Turad

Beisitzer: Christiane Ebeling, Thorsten Blumtritt

H. Kaiser übernimmt die Wahlleitung: Der bisherige Vorstand wird einstimmig wiedergewählt bei Enthaltung der Betroffenen. Die Gewählten nehmen die Wahl an.

 

7. Verschiedenes:

Fr. Ebeling fragt nach den Erfahrungen mit der Inklusion

H. Nisi: Es sind meist zu wenige Stunden vorhanden, am meisten Probleme gibt es in Schulen, die nicht gewohnt sind, differenziert zu arbeiten.

Gelingensfaktoren für Inklusion: Bildung fester Teams, Sonderschullehrer ist im Team drin, Erwartungen/Zuständigkeiten klären, große Unterschiede zwischen Schulen, für die allgemeine Schulen ist es eine große Umstellung.

Der Elternwunsch ist ausschlaggebend, die Steuerung übernimmt das Schulamt. Fortbildungen für die Lehrer an Regelschulen werden angeboten. Die Regelschullehrer sind oft heillos überfordert, die Hauptlast liegt auf ihren Schultern, vor allem auch vor dem Hintergrund der Einführung einer neuen Schulart (Gemeinschaftsschule). Es braucht sicher noch einige Jahre, bis es zufriedenstellend läuft.

Im kommenden Schuljahr sind erstmals mehr Schüler in der Inklusion als in der Stammschule: Flattischschule 47 Schüler, Inklusion: 52 Schüler, insgesamt ist die Anzahl der Schüler mit Förderbedarf deutlich gestiegen. Grund (Hypothese): Früher gab es sehr oft eine Abwehrhaltung gegen sonderpädagogisches Angebot, jetzt gibt es eher die Zustimmung der Eltern, da die Stigmatisierung als geringer empfunden wird.

 

Hr. Weiblen schließt die Sitzung um 21.20 h mit Dank an alle Beteiligten.

 

Für die Richtigkeit:

 

 

 

U. Haas, Protokollant                                     J. Weiblen, Versammlungsleiter

/* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:none; font-size:10.0pt; font-family:"Roman-PS",serif; mso-font-kerning:.5pt; mso-fareast-language:ZH-CN;}