Schülerfirma

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDF | Drucken |

Die Schülerfirma präsentiert sich (pdf):

alt

 

gruppe

Schülerfirma „Catering-Service" der Förderschule Flattich-Schule gewinnt den 1. Preis auf der ReSFiM

Im Januar flatterte uns von der Freien Evang. Schule Reutlingen eine Einladung zur 1. Reutlinger Schülerfirmen-Messe „ReSFiM" ins Haus. Unsere Begeisterung hielt sich zunächst in Grenzen. Wir fühlten uns unsicher, ob wir diese große Herausforderung annehmen sollten.

Wir fragten uns: Wie viel Arbeit wird auf uns zukommen? Wie viele Besucher erwarten uns? Können wir gegenüber dem Auftreten der anderen Schülerfirmen mithalten?

Schließlich gab es eine große Vielfalt an Schülerfirmen mit den unterschiedlichsten Angeboten. Außerdem sollte das ganze Spektrum der Schularten von der Sonderschule bis zum Gymnasium vertreten sein. Zudem kam noch ein ausgeschriebener Wettbewerb, bei dem die Volksbank Reutlingen ein Preisgeld zur Verfügung stellte.

Unsere Lehrerin Frau Lang ermunterte uns die Herausforderung anzunehmen und meldete uns an. Neugierig und gespannt wagten wir das Abenteuer.

Mit viel Einsatzfreude präsentierten wir unser Messe-Café. Eins unserer speziellen Messeangebote war der eigens entworfene „Logo-Keks". Dank unserer Frühlingstombola kamen wir in regen Kontakt mit den Messekunden und den anderen Schülerfirmen. Das bereitete uns viel Spaß und wir konnten gut vermitteln, wie wir in unserer Schülerfirma so arbeiten.
Dann war es soweit. Die Preisverleihung stand bevor. Unter 14 Schülerfirmen wurden 3 Preise verliehen. Wir schafften es, den 1.Preis für die insgesamt überzeugendste Performance zu gewinnen. Unser Auftreten, Produkte, Präsentation und Design überzeugten die Jury.
Überrascht, doch mit großer Freude und Begeisterung nahmen wir diesen Preis entgegen. Unsere anfängliche Unsicherheit war verflogen. Diese erfolgreiche Bestätigung ermutigt uns, unsere Arbeit weiterzuentwickeln und neuen Events entgegenzusehen.

Wir erlebten die Messe in einer angenehmen und gut organisierten Atmosphäre. Unser Dank gilt den Organisatoren und Akteuren für ihren tatkräftigen Einsatz. Wir wünschen uns, dass es für solche Veranstaltungen weitere Möglichkeiten gibt.